Sonnenblumen

Sonnenblumen

Sonnenblumen gehören zur Familie der Korbblütler und sind einjährige Pflanzen. Sie erreichen eine Höhe von 2-3m und blühen von Juli bis September Die hiesigen Blütenköpfe haben einen Ø von bis zu 60 cm. Es gibt sie vor allem in klassischem Gelb, aber auch in Orange und Rot bis Rotbraun Die Blütenköpfe selbst bestehen aus sehr vielen kleinen, unscheinbaren Blüten in der Mitte, die von den großen Blütenblättern umgeben sind. Jede Blüte ergibt nach der Befruchtung einen Sonnenblumenkern. Die Blätter sowie der Stamm sind mit einer leicht stacheligen Behaarung versehen. Die meisten Sonnenblumen bilden pro Pflanze nur einen einzigen Blütenkopf aus, es gibt aber auch verzweigte Sorten mit mehreren Blüten. Ihre ursprüngliche Heimat ist Mexiko und Nordamerika. Bei uns wird die Sonnenblume wegen ihres Öls geschätzt und deswegen auch landwirtschaftlich angebaut. Wer Sonnenblumen im Privatgarten ansiedeln, tu besonders den Vögeln etwas Gutes.

 

Pflege und Standort der Sonnenblumen

Der Wasserbedarf der Sonnenblume ist ziemlich hoch, insbesondere bei größeren Exemplaren. Sie liebt einen vollsonnigen Standort und warme Sommertemperatur. Hohe Sorten kann man prima an Zäunen aussähen, oder im hinteren Teil des Beets ansiedeln. Mit Ihren langen Stängeln würden die Sonnenblumen sonst alle anderen Pflanzen überragen. Zweimal pro Woche sollte man sie mit einem stark stickstoffhaltigen Dünger verwöhnen. Helianthus annuus ist ein sehr starker Stickstoffzehrer. Bei zu schwacher Düngung bleibt der Blütenkopf sehr klein und die ganze Pflanze wirkt mickrig.

Sonnenblumen – Pflanzung und Vermehrung

SonnenblumenfeldDie Pflanze kann leicht über ihre Samen vermehrt werden. Sogar Sonnenblumenkerne im Vogelfutter keimen häufig. Die Aussaat erfolgt im zeitigen Frühjahr an Ort und Stelle, kann aber auch z.B. in Jiffy Töpfchen auf der Fensterbank erfolgen. Später kann man die Pflanzen in größere Kübel oder direkt in den Garten auspflanzen. Jungpflanzen die im Beet stehen, müssen unbedingt vor Schnecken geschützt werden und brauchen am Anfang eine Stütze damit sie nicht umknicken. Sonnenblumen kann man auch sehr leicht auf dem Balkon als Kübelpflanzen heranziehen, allerdings bleiben sie dann meist deutlich kleiner als frei ausgepflanzte. Dies muss aber kein Nachteil sein. Pflanztöpfe sollten jedoch nicht weniger als 30cm groß sein. Auch wenn Sie mehrere Sonnenblumen in einen Topf sähen sollten sie nur eine einzige Pflanze heranwachsen lassen, andernfalls behindern die Pflanzen sich durch das starke Wurzelwachstum gegenseitig. Für den Balkon eignen sich besonders zwergwüchsige Sorten, die zwischen 40 und 70cm hoch werden.

Bildquelle: pexels.com (Noelle Otto, Jennifer Moor, pixabay)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.